John Overmyer

Jenseits der Pandemie

NEW YORK – Die Weltgesundheitsorganisation hat jetzt das Grippevirus H1N1 offiziell zur globalen Pandemie erklärt. Regierungen, internationale Organisationen und Menschen in der ganzen Welt bekämpfen das Virus berechtigterweise.

Die Geschwindigkeit, mit der sich das H1N1-Virus auf fast allen Kontinenten verbreitet hat, unterstreicht nur unsere gegenseitige Abhängigkeit. Heutzutage betrifft es uns alle, wenn sich eine Krankheit in einem Land ausbreitet. Daher muss globale Solidarität und aufgeklärtes Selbstinteresse die Grundlage für eine wirksame Reaktion sein.

Wir müssen wieder einmal erkennen, dass wir alle von diesem Problem betroffen sind. Wenn eine neue Krankheit über die Welt fegt, kann der Zugang zu Impfstoffen und antiviralen Wirkstoffen nicht auf diejenigen beschränkt sein, die sie sich leisten können. Wohlhabende Nationen dürfen nicht hoffen, gesund zu bleiben, wenn ärmere Nationen dies nicht können. Virusmuster und Informationen müssen offen und schnell ausgetauscht werden. Regierungen und große Pharmaunternehmen müssen sicherstellen, dass ärmere Länder die medizinischen Vorräte erhalten, die sie benötigen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

Log in

http://prosyn.org/AuPjK4o/de;