Was Wasser wert ist

SINGAPUR/ATLANTA – Im frühen 19. Jahrhundert schrieb Lord Byron in Don Juan: “Bevor er durch das Leiden belehrt wird, weiß der Mensch nicht wirklich, was gutes Wasser wert ist.“ Fast 200 Jahre später scheint die Menschheit den Wert des Wassers immer noch nicht zu kennen. Praktisch überall wird seit Jahrzehnten schlechtes Wassermanagement betrieben. Aber die drohende Wasserkrise ist immer schwerer zu ignorieren – besonders für diejenigen, die bereits jetzt ihre Auswirkungen spüren.

Zweifellos gab es bei der Verwaltung des Wassers in den letzten Jahren ein paar Verbesserungen. Aber sie kamen nur schrittweise und viel zu langsam für eine effektive Problemlösung.

Um den Fortschritt zu beschleunigen, arbeiten große multinationale Unternehmen wie Nestlé, Coca-Cola, SABMiller und Unilever daran, die Verfügbarkeit, Qualität und Nachhaltigkeit des Wassers zu verbessern. Diese Unternehmen betonen bereits seit langem gegenüber ihren Investoren die Herausforderung, die die Wasserknappheit für ihre Aktivitäten darstellt, ganz zu schweigen von den Gemeinschaften, in denen sie tätig sind. Um erfolgreich zu sein, benötigen sie eine innovative Strategie, die tief verwurzelte Annahmen – und Ansätze – über wasserbezogene Probleme auf den Kopf stellt.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To continue reading, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you are agreeing to our Terms and Conditions.

Log in

http://prosyn.org/oMbIDNP/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.