Pauleon Tan/Flickr

Familien der Zukunft

WASHINGTON, DC – In vielen Ländern ist jetzt Abschlusszeit – eine Zeit, in der Klassen voll intelligenter und glücklicher junger Menschen ihre Zeugnisse und Diplome erhalten und gute Ratschläge von der älteren Generation bekommen. Manche Festredner sprechen von den Errungenschaften der Absolventen, andere betonen die Herausforderungen der Karriere, die vor ihnen liegt. Aber es gibt einen andere entscheidende Voraussetzung für Erfolg und Glück, der bei all dem Feiern akademischer Errungenschaften oft übersehen wird: die Familie.

Tatsächlich geht es bei diesen Feierlichkeiten genauso sehr um die Familien der Absolventen – oder vielmehr um jene, die sie unabhängig von biologischen Verbindungen geliebt und unterstützt haben – wie um die Absolventen selbst. Wie auch immer die Erfahrungen in dieser Familie waren: Das Ergebnis war ein Kind, das ein Ausbildungsniveau erreicht hat, von dem andere Menschen nur träumen können.

Und die Absolventen müssen nicht nur anerkennen und schätzen, was ihre Familien für sie getan haben, sondern auch überlegen, welche Art von Familie sie selbst ernähren wollen. Und sie haben keine andere Wahl, als über die Rollen der Geschlechter und ihre Beziehung zueinander nachzudenken.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To continue reading, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you are agreeing to our Terms and Conditions.

Log in

http://prosyn.org/nDd0Llu/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.