Host Photo Agency/g20russia.ru

Russland und das Projekt Seidenstraße

MADRID – Die Auflösungserscheinungen in der Ukraine haben drei wichtige außenpolitische Herausforderungen des Westens in den Vordergrund gerückt: die Gefahr einer Isolation Russlands, das Rätsel der chinesischen Zurückhaltung und den allumfassenden Mangel an neuen Ideen. Zur Überwindung dieser Probleme bedarf es einer konzertierten Anstrengung, um zwischen Ländern mit unterschiedlichen politischen Systemen und nationalen Interessen die Zusammenarbeit zu stärken und Vertrauen aufzubauen. Der Vorstoß des chinesischen Präsidenten Xi Jinping zur Schaffung eines Wirtschaftsgürtels entlang der Seidenstraße könnte einen Beitrag zu derartigen Bemühungen darstellen.

Die Reaktion Europas und der Vereinigten Staaten auf die Krise in der Ukraine war in zweierlei Hinsicht ein Fehlschlag. In allererster Linie war sie lasch und vermittelte ein Bild der Schwäche. Dies untergräbt die Fähigkeit dieser Länder, die stillschweigend akzeptierte Annexion der Ukraine durch Russland rückgängig zu machen oder Russlands aggressivem Verhalten gegenüber der Ostukraine etwas entgegenzusetzen. Gleichzeit tragen zielgerichtete Sanktionen und diplomatische Rüffel zu Russlands internationaler Isolation bei, wodurch das langfristige Ziel des Aufbaus einer funktionierenden Beziehung torpediert wird.

Obwohl es für den Westen von entscheidender Bedeutung ist, zu seinen Prinzipien zu stehen und auch drastische Sanktionen zu verhängen, ist Pragmatismus ebenso wichtig. Schließlich ist ein schwaches, isoliertes Russland weitaus gefährlicher als ein starkes, international integriertes Russland. Und dennoch lässt es sich nicht leugnen, dass die Beziehungen zu Russland mittlerweile zerrüttet sind, wobei das gegenseitige Vertrauen den tiefsten Stand seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion erreicht hat.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/Ube7mbD/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.