0

Ein offener Brief an Amerikas demokratische Präsidentschaftskandidaten

Sehr geehrte Herren,

in weniger als drei Monaten werden wir wissen, wer von Ihnen Präsident Bush herausfordern wird. Im Augenblick jedoch möchte ich mich mit diesem Brief an jeden von Ihnen wenden. Ich bin sehr darauf erpicht, bei Ihnen Gehör zu finden, bei Ihren zuverlässigen Beratern, und, am wichtigsten, beim amerikanischen Volk. Ich hoffe, dass Sie dieser Botschaft einige Bedeutung beimessen werden.

Ich nehme an Sie alle spüren, dass die Welt von zunehmendem Antiamerikanismus erfasst ist. Das stimmt jedoch nicht vollkommen. Ich schreibe dies als ein Bürger dieser Welt; ich habe niemanden um Rat gefragt, glaube aber nicht, dass mir widersprochen werden wird. Amerikas globale Führerschaft ist politisch und militärisch unbestreitbar. Deshalb ist sie eine Tatsache.

Vom kulturellen Standpunkt aus betrachtet gibt es heutzutage in der Welt drei Ansprüche auf globale Führung: aus China, aus der muslimischen Welt und aus dem Westen. Weil Europa dumm genug war, in zwei Weltkriegen selbstzerstörerisch zu wirken, gehört der Anspruch des Westens auf die Führung der Welt Ihnen, den Amerikanern.