0

Eine Tagesordnung für die G7

Diesen Monat wird sich die Gruppe der sieben führenden westlichen Industrieländer in Genua treffen, um sich in erster Linie mit der weltweit abflauenden Wirtschaft zu befassen. Vermutlich wird man die amerikanische Notenbank für ihre energischen Maßnahmen zur Bekämpfung dieses Trends loben und es dabei vermeiden, ihre Verantwortung für den Abschwung zu erwähnen. Man wird auf die Expansionsmaßnahnen in Europa hinweisen, aber der Europäischen Zentralbank nicht auf die Füße treten. Japan wird erneut seine Verpflichtungen zu Strukturreformen bekunden, und obwohl diese Verpflichtungen glaubwürdiger als vorher sein werden, werden sämtliche führenden Köpfe über die Tatsache hinwegsehen, dass die kurzfristigen Konsequenzen dieser Reformen, besonders wenn sie schnell und energisch durchgeführt werden, negativ sein können.