bjcohen12_XuJinbaiVCGviaGettyImages_chinarenminbiuscurrency Xu Jinbai/VCG via Getty Images

Können Amerika und China einen Währungskrieg vermeiden?

SANTA BARBARA – Chinas Währung, der Renminbi, hat zu Beginn dieser Woche leicht gegenüber dem Dollar nachgegeben. Die umgehende Reaktion darauf war weltweite Panik. Die Finanzmärkte gerieten ins Trudeln, die Regierung von US-Präsident Donald Trump stufte China offiziell als Währungsmanipulator ein, und Befürchtungen über einen neuen Währungskrieg verbreiteten sich wie ein Lauffeuer. Dies als Überreaktion zu beschreiben wäre ein grobes Understatement. Es gibt keinen Währungskrieg – zumindest noch nicht.

Doch die Gefahr ist real. Obwohl sich die Märkte inzwischen leicht zu erholen scheinen, verharren Amerika und China in einem gefährlichen Handelskrieg, dessen Ende nicht absehbar ist. Die USA stehen nach wie vor in den Startlöchern, um einen 10%igen Zoll auf chinesische Importe im Wert von rund 300 Milliarden Dollar zu verhängen. Es scheint nicht unvernünftig, anzunehmen, dass China dann zurückschlagen könnte, indem es eine deutliche Abwertung seiner Währung herbeiführt. Schließlich würde ein schwächerer Renminbi die Auswirkungen von Trumps Zöllen auf den Preis chinesischer Waren in den USA weitgehend ausgleichen.

Doch weil eine derartige Abwertung auch für China mit erheblichen Risiken verbunden ist, dürfte die Führung des Landes zögern, einen solchen Schritt zu ergreifen. Viele chinesische Großunternehmen sind stark in Dollar verschuldet, und ein schwächerer Renminbi würde die Kosten der Bedienung dieser Auslandsschulden stark erhöhen. Noch gravierender ist, dass die Aussichten auf eine Abwertung eine massive Kapitalflucht aus China auslösen könnten, weil nervöse Unternehmen und Privatpersonen den Wert ihrer Aktiva schützen wollen. So war das vor vier Jahren, als China eine deutliche Abwertung des Renminbi zuließ. Die chinesischen Behörden mussten in der Folge Devisenreserven im Umfang von einer Billion Dollar aufwenden, um einen Zusammenbruch der Währung zu verhindern.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/jUawbusde