Afrikas verabscheuungswürdige Schulden

Ein Nebeneffekt der amerikanisch-britischen Besetzung des Irak ist die dadurch in Gang gesetzte öffentliche Debatte über ein dunkles Geheimnis internationaler Finanzpolitik: Die Schulden verabscheuungswürdiger Regime.

Während sich die neuen Machthaber im Irak den Kopf zerbrechen, was mit den unter Saddam Hussein angehäuften immensen Auslandsschulden zu geschehen hat, fordern verschiedene Stimmen - von der internationalen Hilfsorganisation Oxfam-International bis zum amerikanischen Verteidigungsguru Richard Perle - die Zurückweisung dieser Schulden aufgrund der Tatsache, dass dieses Geld für die Erhaltung eines korrupten und repressiven Regimes verwendet wurde.

Aber nicht nur der Irak leidet unter einer solchen Schuldenlast. In ganz Afrika südlich der Sahara kämpfen die ärmsten Menschen der Welt mit dem Vermächtnis einer verschwenderischen Kreditvergabepolitik an korrupte und repressive Machthaber.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/iDYyAb4/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.