uganda microcredit Godong/UIG via Getty Images

Das philanthropische Potenzial Afrikas

LOMÉ – Es ist nun mehr als drei Jahre her, dass die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Agenda für nachhaltige Entwicklung von 2030 verabschiedet hat, und das Geld, das zur Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) - den Hauptzielen der Agenda - benötigt wird, steht nach wie vor nicht vollständig zur Verfügung. Tatsächlich ist weniger als die Hälfte der jährlich benötigten 6 Billionen Dollar an Finanzmitteln überhaupt zugesagt worden.

Aber obwohl der Mangel an globaler Finanzierung eine Tragödie für den globalen Süden, für Afrika, darstellen könnte, ist er eigentlich eine enorme Chance.

Die Entwicklungshilfe unterstützt seit langem den Fortschritt Afrikas. Aber Afrikaner sind zunehmend in der Lage, in eigene Lösungen zu investieren. Bis 2025 könnten die Ausgaben der afrikanischen Haushalte und Unternehmen 5,6 Billionen Dollar erreichen, und Deloitte schätzt, dass bis 2030 eine halbe Milliarde Afrikaner ein verfügbares Einkommen haben werden. Wenn jeder Afrikaner mit den entsprechenden Mitteln einen Dollar pro Monat für ein Jahr beitragen würde, um unsere eigenen Ressourcen zu bündeln, wären die positiven Auswirkungen tiefgreifend.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

Help make our reporting on global health and development issues stronger by answering a short survey.

Take Survey

http://prosyn.org/JdPqfAa/de;
  1. haass102_ATTAKENAREAFPGettyImages_iranianleaderimagebehindmissiles Atta Kenare/AFP/Getty Images

    Taking on Tehran

    Richard N. Haass

    Forty years after the revolution that ousted the Shah, Iran’s unique political-religious system and government appears strong enough to withstand US pressure and to ride out the country's current economic difficulties. So how should the US minimize the risks to the region posed by the regime?

  2. frankel100_SpencerPlattGettyImages_mansitswithumbrellawallstreet Spencer Platt/Getty Images

    The US Recovery Turns Ten

    Jeffrey Frankel

    The best explanation for the current ten-year US economic expansion – tied for the longest since 1854 – is disappointingly simple: the Great Recession was the worst downturn since the 1930s. And if the dates of American business cycles were determined by the rule that most other countries apply, the current expansion would be far from beating the record.

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.