Der russische Pate

WARSCHAU – Der russische Präsident Wladimir Putin agiert wie ein Mafiaboss. Mit seiner Invasion, Besetzung und schließlichen Annexion der Krim hat er die russischen Kanonen auf die Ukraine gerichtet und ihr zu verstehen gegeben: eure territoriale Souveränität oder euer Leben. Bislang hat diese Erpressung funktioniert – und Putin weiß es.

Tatsächlich hat Putin in seiner Rede, in der er die Annexion der Krim bekannt gab, ausgesprochen, was er wirklich denkt: Sein Regime hat keine Angst vor Strafe und wird tun, was es will. Die Krim ist nur ein erster Schritt hin zur Realisierung seines Traums neu belebter russischer Größe.

Seine Rede im Kreml war ein Geflecht aus Lügen und Manipulation, doch eine subtile Analyse wäre Zeitverschwendung. Die schlichte Tatsache ist, dass der Präsident eines der mächtigsten Länder der Welt auf Konfrontationskurs gegenüber der gesamten internationalen Gemeinschaft gegangen ist. Seine Rede, die ein wahnhaftes alternatives Universum heraufbeschwor – einen Ort, der nicht existiert und nie existiert hat –, vermittelte den Eindruck der fiebrigen paranoiden Welt aus Fiodor Dostojewskis Dämonen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To continue reading, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you are agreeing to our Terms and Conditions.

Log in

http://prosyn.org/QPZ2xtA/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.