Ein Neujahrsvorsatz

Es ist die Zeit der guten Neujahrsvorsätze und die für das nächste Jahr liegen auf der Hand. Zu Beginn des neuen Jahrtausends versprachen die Staats- und Regierungschefs dieser Welt, Frieden zu schaffen, die Armut zu beenden und für eine sauberere Umwelt zu sorgen. Seit damals kam es auf der Welt zu unzähligen Gewaltakten, Terroranschlägen, Hungersnöten und Umweltschäden. Im Jahr 2005 können wir damit beginnen, einen neuen Weg einzuschlagen.

Unser Wissen, der wissenschaftliche Fortschritt, Reisemöglichkeiten und die globale Kommunikation bieten uns viele Möglichkeiten, Lösungen für die größten Probleme dieser Welt zu finden. Als in China im letzten Jahr eine neue Krankheit namens SARS ausbrach, koordinierte die Weltgesundheitsorganisation die Aktivitäten Dutzender Regierungen und konnte so die Krise rasch unter Kontrolle bringen, vorerst zumindest.

Als Bill Gates 1 Milliarde Dollar spendete, um armen Kindern Impfstoffe zur Verfügung zu stellen, ermöglichte er damit den Schutz Zehntausender junger Menschen vor verhütbaren Krankheiten. Als das Internationale Zentrum für Agroforstwirtschaft herausfand, dass eine bestimmte Baumart afrikanischen Bauern helfen könnte, ihre Erträge im Nahrungsmittelanbau zu steigern, war das ein neuer und wertvoller Ansatz, um die chronische Nahrungsmittelkrise in Afrika in den Griff zu bekommen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles from our archive every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/KMuruPj/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.