Dean Rohrer

Die Chemie unserer Moral

OXFORD – In der Novelle A Clockwork Orange von Anthony Burgess(und in der Verfilmung von Stanley Kubrick) wird Alex, ein reueloser Psychopath, mithilfe einer Vorrichtung daran gehindert seine Augen zu schließen und gezwungen sich gewalttätige Filme anzusehen. Wie ein Pawlowscher Hund wird Alex konditioniert, mit Übelkeit auf Gewalt und Sex zu reagieren. Diese Szene bleibt zwar schockierend, ist aber, wie so oft im Genre Science-Fiction, gealtert. Die behavioristische Psychologie, auf die sie sich stützt, ist längst nicht mehr aktuell und die Befürchtung, dass Wissenschaft eingesetzt wird, um die Gesellschaft, vielleicht sogar zwangsweise, moralisch zu bessern, wirkt heutzutage nicht mehr zeitgemäß.

Science-Fiction altert zwar schnell, wirkt aber noch lange nach. Während der letzten zehn Jahre war ein Heer von Psychologen, Neurowissenschaftlern und Evolutionsbiologen mit dem Versuch beschäftigt, das neuronale „Uhrwerk“ zu enthüllen, das der menschlichen Moral zugrundeliegt. Die Forscher haben angefangen, die evolutionären Ursprünge pro-sozialer Empfindungen wie etwa Empathie aufzuspüren und begonnen, die Gene zu ermitteln, die einige Individuen zu sinnloser Gewalt und andere zu altruistischem Handeln veranlassen. Auch die Bahnen in unserem Gehirn, die unsere ethischen Entscheidungen prägen, waren Gegenstand der Forschung. Beginnt man zu verstehen, wie etwas funktioniert, zeichnen sich auch Möglichkeiten ab, wie man es verändern und sogar kontrollieren kann.

Tatsächlich haben Wissenschaftler nicht nur einige der Bahnen im Gehirn identifiziert, die unsere ethischen Entscheidungen prägen, sondern auch chemische Substanzen, die diese neuronalen Aktivitäten regulieren. Eine aktuelle Studie hat gezeigt, dass das Antidepressivum Citalopram die Reaktionen von Personen ändern kann, die sich in einem hypothetischen moralischen Dilemma befinden. Probanden, die das Medikament erhalten hatten, haben eine geringere Bereitschaft gezeigt, das Leben eines Einzelnen zu opfern, um das Leben mehrerer anderer zu retten. Eine andere Untersuchungsreihe hat gezeigt, dass das Hormon Oxytocin, wenn es per Nasenspray verabreicht wird, das Vertrauen und die Kooperationsbereitschaft innerhalb sozialer Gruppen fördert, aber auch die Kooperation mit jenen reduziert, die als Außenstehende wahrgenommen werden. Neurowissenschaftler haben sogar sorgältig ausgewählte Hirnareale von Probanden magnetisch „aufgeladen“ und ihre moralischen Urteile auf überraschende Art und Weise beeinflusst – und ihnen beispielsweise das Lügen erleichtert.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/lWQLajS/de;
  1. Chris J Ratcliffe/Getty Images

    The Brexit Surrender

    European Union leaders meeting in Brussels have given the go-ahead to talks with Britain on post-Brexit trade relations. But, as European Council President Donald Tusk has said, the most difficult challenge – forging a workable deal that secures broad political support on both sides – still lies ahead.

  2. The Great US Tax Debate

    ROBERT J. BARRO vs. JASON FURMAN & LAWRENCE H. SUMMERS on the impact of the GOP tax  overhaul.


    • Congressional Republicans are finalizing a tax-reform package that will reshape the business environment by lowering the corporate-tax rate and overhauling deductions. 

    • But will the plan's far-reaching changes provide the boost to investment and growth that its backers promise?


    ROBERT J. BARRO | How US Corporate Tax Reform Will Boost Growth

    JASON FURMAN & LAWRENCE H. SUMMERS | Robert Barro's Tax Reform Advocacy: A Response

  3. Murdoch's Last Stand?

    Rupert Murdoch’s sale of 21st Century Fox’s entertainment assets to Disney for $66 billion may mark the end of the media mogul’s career, which will long be remembered for its corrosive effect on democratic discourse on both sides of the Atlantic. 

    From enabling the rise of Donald Trump to hacking the telephone of a murdered British schoolgirl, Murdoch’s media empire has staked its success on stoking populist rage.

  4. Bank of England Leon Neal/Getty Images

    The Dangerous Delusion of Price Stability

    Since the hyperinflation of the 1970s, which central banks were right to combat by whatever means necessary, maintaining positive but low inflation has become a monetary-policy obsession. But, because the world economy has changed dramatically since then, central bankers have started to miss the monetary-policy forest for the trees.

  5. Harvard’s Jeffrey Frankel Measures the GOP’s Tax Plan

    Jeffrey Frankel, a professor at Harvard University’s Kennedy School of Government and a former member of President Bill Clinton’s Council of Economic Advisers, outlines the five criteria he uses to judge the efficacy of tax reform efforts. And in his view, the US Republicans’ most recent offering fails miserably.

  6. A box containing viles of human embryonic Stem Cell cultures Sandy Huffaker/Getty Images

    The Holy Grail of Genetic Engineering

    CRISPR-Cas – a gene-editing technique that is far more precise and efficient than any that has come before it – is poised to change the world. But ensuring that those changes are positive – helping to fight tumors and mosquito-borne illnesses, for example – will require scientists to apply the utmost caution.

  7. The Year Ahead 2018

    The world’s leading thinkers and policymakers examine what’s come apart in the past year, and anticipate what will define the year ahead.

    Order now