0

Die Diktatur der Werte

Heutzutage spricht niemand, der etwas auf sich hält von „gut“ oder „schlecht“. Stattdessen reden alle von Werten. Politische Parteien debattieren Werte; Verfassungen werden als „Wertesysteme“ betrachtet. Angeblich leben wir in einer Zeit der verfallenden oder vielleicht der sich ändernden Werte. Sogar die NATO, so der britische Premier Tony Blair, sollte nicht länger als Bündnis zur gemeinsamen Verteidigung von Territorien, sondern als Instrument zur Verteidigung – und Ausdehnung – gemeinsamer Werte verstanden werden.