1

Der zurückgeforderte Imperialismus

LONDON – Die Geschichte erlaubt keine endgültigen Urteile. Der grundlegende Wandel von Ereignissen und Machtstrukturen führt zu wechselnden Diskussionsthemen und neuen Interpretationen.

Vor fünfzig Jahren, am Höhepunkt der Dekolonialisierung, hatte niemand ein gutes Wort für den Imperialismus übrig. Sowohl Ex-Imperialisten als auch diejenigen, die ihre Unabhängigkeit erlangten, hielten ihn eindeutig für ein Übel. Schulkinder lernten über die Schrecken des Kolonialismus und die damit verbundene Ausbeutung unterdrückter Völker. Kaum jemand, wenn überhaupt, sprach von den Vorteilen des Imperialismus.