1

Amerikas Gesundheitswesens: kein Vorbild

TORONTO – Die historische Reform des US-amerikanischen Gesundheitswesens, der Affordable Care Act, von Gegnern als „Obamacare“ verschmäht, liegt dem Obersten US-Gerichtshof zur Entscheidung vor, und das ist Anlass genug, daran zu erinnern, dass die Anzahl der Amerikaner ohne Krankenversicherung 2010, in dem Jahr, in dem das Gesetz erlassen wurde, ein Rekordhoch erreichte. Ungefähr 50 Millionen US-Bürger (ein Sechstel der Bevölkerung) zahlen ihre Arztrechnungen aus eigener Tasche.

Die Rezession von 2008 ist nicht der einzige Grund für diese erstaunliche Zahl, auch langfristige politische Entscheidungen sind dafür verantwortlich. Global, aber besonders für schnell wachsende Volkswirtschaften, ist die Lektion einfach: das amerikanische Modell der privaten Gesundheitsversorgung ist zu vermeiden.