0

Weg mit den Bomben

LONDON – Einer der entmutigendsten Aspekte der heutigen internationalen Diskussion besteht darin, dass die Bedrohung der Menschheit durch die weltweit 23.000 Nuklearwaffen – und diejenigen, die mehr davon bauen oder sie bereitwillig anwenden möchten – politisch nur noch am Rande behandelt wird.

US-Präsident Barack Obama hat 2009 mit seiner Prager Rede, in der er sich entschieden für eine atomwaffenfreie Welt aussprach, globale Aufmerksamkeit erlangt. Außerdem hat er ein neues Abrüstungsabkommen mit Russland geschlossen und ein Gipfeltreffen zur Reduzierung der Gefahr von Diebstahl und Missbrauch nuklearen Materials einberufen.